Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Dokumentation von Werten auch in sozialen oder pädagogischen Einrichtungen?

Veröffentlicht am 06.07.2017

Eindeutig ja!

In unseren Supervisionen kommt es oft zu der Frage, warum ein Wertekatalog entwickelt werden soll. An jedem Ort, an dem Menschen zusammenarbeiten, kommt es zwangsläufig zu Reibereien, Schuldzuweisungen und Diskussionen. Meistens handelt es sich um vermeidbare Themen.

 

Wenn das Team die Werte, die alle gemeinsam vertreten können, dokumentiert, muss darüber nicht mehr diskutiert werden. Sie nur abzusprechen, birgt die Gefahr, dass jeder etwas anderes verstanden hat, einen Teil vergisst oder uminterpretiert. Das geschieht ganz automatisch.

In einer Supervision oder Coaching können wir an dem Thema Werte und Wertschätzung arbeiten. Das Team kann die erarbeiteten Werte dokumentieren. Die gewonnenen Energien können für die Arbeit eingesetzt werden und die Reibereien im Team werden weniger.

Das haben die bisherigen Supervisionen und Coachings eindeutig gezeigt.

Sprechen Sie und an. Wir freuen uns auf die Arbeit mit Ihrem Team.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?