Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Für Ihre Mitteilungen:

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

 

Wertgeschätzte Mitarbeiter sind weniger krank!

 Das ergaben die Studien der letzten Jahre.

 

Wertgeschätzte Mitarbeiter fühlen sich dem Unternehmen mehr verbunden

Sie bleiben dem Unternehmen eher erhalten und tragen auch zum besseren Image bei.

 

Wertschätzung als Mittel der Mitarbeitersicherung und -gewinnung 

Psychische Erkrankungen, zu denen auch das Burnout zählt, nehmen zu. Die dadurch entstehenden Kosten durch Fehltage sind immens. Die Zunahme der psychischen Erkrankungen wird in den Studien der letzten Jahre hauptsächlich mit dem zunehmenden Stress am Arbeitsplatz begründet. Obwohl eine aussagekräftige Gesetzeslage zum Schutz der Arbeitnehmer vorliegt, setzen bisher nur eine kleine Menge der Unternehmen diese um. Ein Grund dazu könnte das mangelnde Wissen der im Betrieb Tätigen über psychische Erkrankungen und deren Entstehung sein. 

Alle bisherigen Studien belegen aber, dass Wertschätzung und Anerkennung einen resilienten Effekt haben. Dabei kommt den Führungskräften eine Schlüsselrolle zu, denn die wertschätzende Haltung muss von den Führungskräften vorgelebt werden. Die Führungskräfte werden aber meist mit der Ausführung alleine gelassen. Eine Qualifizierung der Führungskräfte wird daher dringendst empfohlen.

Es reicht für die Wertschätzung der Mitarbeiter nicht aus, einzelne Aktionen anzubieten, wie z.B. Gesundheitskurse. Damit diese wirken können, muss eine grundsätzlich wertschätzende Firmenkultur eingeführt werden.

Hier unterstützen wir Sie und Ihre Mitarbeiter.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?